Die Axialverschiebung erfolgt über Federn, Fliehgewichte, Unterdruck oder hydraulisch.