Logo Honda FSR
Der FSR (= Future Safety Research) wurde von Honda auf der Tokyo Motor Show des Jahres 1993 vorgestellt. Er war reiner Ideenträger und sollte nie in Serie gehen. Entwicklungsziel war der Schritt hin zu einer Limousine des 21. Jahrtausends, die sich fährt, wie eine Ergänzung des eigenen Körpers.

Der FSR sollte ein Fahrzeug werden, das "mitdenkt", den Fahrer beim Fahren unterstützt und ggf. sogar korrigiert. Dazu wurde das Navigationssystem mit Sensoren, Kameras und Analyse-Software ausgestattet.

Bemerkt das System z. B. eine schlechte Sicht, so werden die in den Scheinwerfern integrierten Kameras aktiviert und ein Videobild auf das Display geschickt. Das Display befindet sich im unmittelbaren Blickfeld des Fahrers, so daß die Straße niemals aus den Augen gelassen werden muß.

Außerdem werden die inneren Frontscheinwerfer bei Kurvenfahrt geschwenkt, um die Kurve besser auszuleuchten (AFS).

Sollte das System erkennen, daß die Geschwindigkeit für den Kurvenradius zu hoch ist, dann warnt es den Fahrer, verringert die Geschwindigkeit und schaltet die Traktionskontrolle ein.

IHCC: Per Radar mißt das System Geschwindigkeit und Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen auf Autobahnen und hält den FSR selbstätig auf sicheren Abstand.

Mit Hilfe einer Anzeige in der Kofferraumklappe kann mit nachfolgenden Fahrzeugen schriftlich kommuniziert werden.

Eine reflektierende Farbe und spezielle Reflexionsstreifen erleichtern das Erkennen des FSR im Dunkeln. Dazu dienen auch die hoch an der C-Säule bzw. am Dach angebrachten Rückleuchten.

Airbags für Fahrer und Beifahrer und ein integrierter Kindersicherheitssitz dienen der passiven Sicherheit der Insassen, während eine besonders stoßabsorbierende Motorhaube beim Zusammenprall mit Fußgängern für eine geringere Verletzungsgefahr sorgt. Aus demselben Grund sind die Hinterräder abgedeckt, da so weder Fußgänger noch Zweiradfahrer bei einem Unfall in die besonders gefährlichen Hinterräder gezogen werden können.

Im Falle eines Unfalls sendet das Navigationssystem unmittelbar einen Notruf an die Zentrale und gibt die Position durch. So können schnellstens Rettungskräfte mobilisiert werden.

Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan
FSR

Cockpit des Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan

NAVI des Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan Active Nose Cameras des Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan

Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan

Rücksitzbank des Honda FSR - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan