zurück zur Sammlungsübersicht FCX
FCX steht für Fuel Cell eXperimental vehicle.

Seit 1989 forscht Honda auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnik und erprobte seit 1999 technisch unterschiedlich konzipierte Prototypen im Alltagsbetrieb. Dabei kristallisierte sich im Laufe der Entwicklung ein Wasserstoff tankendes Fahrzeug als praktikabelste Lösung heraus. Kontinuierlich verbesserte Honda die wesentlichen Elemente dieses Konzepts.

Von Dezember 2002 bis zum Jahre 2007 lieferte Honda an einige staatliche Einrichtungen, ausgewählte Unternehmen und "handverlesene" Personen eine Kleinserie des FCX zur Erprobung aus. Die Fahrzeuge konnten wie der EV plus nur geleast werden. Nur wenige Fahrzeuge wurden ausgeliefert, denn ab Sommer 2008 bot Honda den technologischen Nachfolger FCX Clarity an.

Für eine Großserie fehlte die Infrastruktur in Form von Wasserstoff-Tankstellen. Zusammen mit der Plug Power Inc. hat Honda deshalb den Prototyp einer Heim-Energie-Station (HES) entwickelt, mit deren Hilfe aus Erdgas der Wasserstoff für die autarke Herstellung von Strom und Heiz-Energie eines kompletten Hauses sowie für das Tanken des Brennstoffzellen-Autos erzeugt wird. Dabei kommt Hondas eigene Solartechnik zum Einsatz.

Honda FCX

Hondas Heim-Energie-Station (HES) zur Erzeugung von Wasserstoff - (c) Honda, USA