zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Legend
Seit dem Jahr 2004 wechselte Honda auf den verschiedenen Märkten den Legend gegen eine neue Generation aus. Den Anfang machten Japan und Nordamerika, wo das Fahrzeug erneut unter der Nobelmarke Acura als Acura RL erschien.

Um auch ohne vermutlich aus Kostengründen gestrichenen V8-Motor gegenüber der Konkurrenz bestehen zu können, mußte sich Honda etwas einfallen lassen.

Ein neuer, wesentlich leistungsfähigerer 3,5-ltr.-V6-Motor mit VTEC-Technologie, der aus dem kompakten Triebwerk des Acura TL der zweiten Generation entwickelt worden war, befindet sich quer im Motorraum und treibt über die ausschließlich lieferbare 5-stufige Automatik alle vier Räder an. Der SH-AWD genannte Allradantrieb des Legend wurde bereits 1991 im Prototyp FS-X erprobt und gewährleistet eine deutlich höhere Fahrstabilität durch die Verteilung der Antriebskraft nicht nur zwischen Vorder- und Hinterachse, sondern gleichzeitig zwischen den beiden Rädern der Hinterachse.

Um den Benzinverbrauch trotz Allrad-Antriebs und der nur 5-stufigen Auslegung des automatischen Getriebes in erträglichen Grenzen zu halten und um das Beschleunigungsvermögen zu verbessern, reduzierte Honda das Gewicht des Legend wo immer es nur möglich erschien, z. B. durch eine CFK-Kardanwelle, durch Verwendung leichteren Stahlblechs für den Rahmen und durch Verwendung von Aluminium für große Teile der Karosserie und der Radaufhängungen.

Honda Legend - Baujahr 2004 - (c) Honda, Japan
Legend

Honda Legend - Baujahr 2004 - (c) Honda, Japan