zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Accord USA Kanada Asean China/Logo Honda Inspire Japan
In Nord- und Südamerika, Australien, Neuseeland und Asien (außerhalb Japans) erfolgte der Modellwechsel der Accord Limousine wie beim japanisch-europäischen Modell im Jahre 2002. Diese große der beiden Varianten wurde in den USA entwickelt und produziert.

In Nordamerika gab es die Limousine mit dem 2,4-ltr.-Motor mit i-VTEC- oder dem bereits von der Vorgängerin bekannten 3,0-ltr.-V6-Motor mit VTEC-Technologie. Der V6 wurde hier anfänglich nur mit einem 5-stufigen automatischen Getriebe ausgeliefert. Später kam ein manuelles 6-Gang-Getriebe hinzu. In den übrigen Ländern wurde meistens ein manuelles 5-Gang-Getriebe als Standard angeboten und die 5-stufige Automatik als Option. In einigen asiatischen und südamerikanischen Staaten wurde als Einsteiger-Modell eine Limousine mit dem 2,0-ltr.-i-VTEC-Motor des Stream angeboten.

In Japan ersetzte diese Accord Limousine in Verbindung mit dem V6-3,0-ltr.-i-VTEC-Motor mit Zylinderabschaltung im Jahre 2003 den Inspire, womit die Zugehörigkeit des "großen" Accord zur Oberklasse des Automobilbaus dokumentiert wird. Bemerkenswert: Honda bot im Inspire erstmalig Elemente des HiDS wie IHCC, LKAS und CMBS an. Außerdem wurden mit Hilfe von ANC Störgeräusche bekämpft. Äußerlich unterscheiden sich der Inspire und die us-amerikanische Accord Limousine durch den Kühlergrill und die Motorhaube.

Zwecks Erfüllung der gesetzlichen Auflagen bot Honda in Nordamerika den Accord ab dem Jahre 2004 mit einem V6-Hybrid-Antrieb an.

Honda Accord - Baujahr 2003 - (c) Honda, USA
Accord

Honda Accord - Baujahr 2003 - (c) Honda, USA

Honda Inspire 30TL - Baujahr 2003 - (c) Honda, Japan
Inspire