zurück zur Sammlungsübersicht Logo Honda Ascot Japan
Zusammen mit der fünften Generation der (japanischen) Accord Limousine erschienen im Jahre 1993 der Ascot in der zweiten Generation und der Rafaga als Fahrzeuge der gehobenen Mittelklasse mit gegenüber dem Accord verlängertem Radstand aber kürzerer Karosserie und den bemerkenswerten Honda 5-Zylinder-Motoren mit 2,0 ltr. und 2,5 ltr. Hubraum. Diese Motoren wurden auch in den Modellen Inspire und Vigor eingebaut, die zwar ebenfalls ursprünglich auf dem Accord basierten, aber gegenüber Ascot und Rafaga über einen nochmals verlängerten Radstand und dementsprechend über eine noch größere Karosserie verfügen.

Der Ascot unterscheidet sich dabei nur durch den anderen Kühlergrill, die verchromten Zierleisten, andere Felgen und klare Blinkergläser vom Rafaga. Eine gewisse stilistische Ähnlichkeit mit dem Prototyp FS-X von 1991 läßt sich nicht leugnen.

Honda Ascot 2.0 S - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan
Ascot

Honda Ascot 2.0 S - Baujahr 1993 - (c) Honda, Japan